top of page
Beratungsgraum_.jpg

Sozialpädagogisches Coaching

Beim Coaching in Sport und Beruf stehen häufig Gedanken von Leistungssteigerung und Selbstoptimierung im Vordergrund. Sozialpädagogisches Coaching distanziert sich von diesem Ideal und verfolgt stattdessen das Ziel des Gelingens von Alltag, Identität und sozialer Integration.

Dafür fördert es bei Klient*innen zwei Perspektiven:

 

1) Den Blick nach innen durch Selbstreflexion, Identitätsarbeit sowie Werte- und Zielfindung

 

2) Den Blick nach außen durch Aktivierung, Begleitung bei alltagspraktischen Themen und ggf. Suche nach Möglichkeiten der gesellschaftlichen Partizipation

 

Das Coaching folgt salutogenetischen Prinzipien und fördert unterschiedliche Faktoren mentaler und körperlicher Gesundheit. Die ganzheitliche Betrachtung der verschiedenen Lebensbereiche ist ein zentraler Aspekt des Coachings. 

 

In der Sozialpädagogik misst man den verschiedenen Lebensphasen und insbesondere den Übergängen von dem einen ins andere Lebensalter eine besondere Bedeutung zu. Quarterlife Coaching ist ein Angebot, das speziell auf die Lebensphase junger Erwachsener und deren spezifische Themen zugeschnitten ist.

Ich arbeite mit dem personenzentrierten Ansatz. Dabei nutze ich Techniken aus der systemischen Arbeit, der motivierenden Gesprächsführung und der gewaltfreien Kommunikation. Und nicht zuletzt: Gelassenheit und Humor.

Phasen des Coachings

Erstgespräch

In der ersten Sitzung nehmen wir uns Zeit, uns ausführlich mit deinen mitgebrachten Themen und deiner aktuellen Lebenssituation auseinanderzusetzen. Wir erkunden Möglichkeiten des Coachings und ggf. andere Unterstützungsangebote.

Go for it!

Spätestens jetzt wirst du aktiv! Der Hauptteil deiner Veränderung findet zwischen den Sitzungen statt. Deine Umsetzung der zuvor besprochenen Schritte reflektieren wir gemeinsam in der nächsten Sitzung.

Warm-Up

In den ersten Wochen befassen wir uns mit deiner Biografie, deinem sozialen Netzwerk, deinen persönlichen Werten und deiner aktuellen Zufriedenheit in deinen unterschiedlichen Lebensbereichen.

Zwischenstopp

Welche Veränderungen haben sich bereits ergeben? Ergeben sich dadurch neue Ziele in anderen Lebensbereichen? Wir erstellen eine Zwischenbilanz mit Rückbezug auf deine persönliche Werte und planen ggf. neue Schritte.

Planung

Wir entwickeln eine Zielperspektive.

Wir legen thematische Schwerpunkte fest und planen, ausgehend von deinen Zielen, kleine Schritte. Ggf. erstellen wir dafür Tages-/Wochenpläne.

Abschluss

Veränderung braucht Zeit. In einem mehrmonatigen Coaching wirst du nicht alle deine Lebensziele erreichen. Mein Ziel ist es, dich so auf den Weg zu bringen, dass du ihn mit einem guten Gefühl alleine weitergehen kannst!

Dauer des Coachings: 3-12 Monate

Häufigkeit der Termine: Alle 1-2 Wochen

Wo? Im Coachingraum in Köln Sülz & outdoor. Onlinecoaching auf Anfrage.

Therapie oder Coaching?

Da es in Deutschland noch nicht sehr verbreitet ist, bei psychischen und Alltagsproblemen private Beratungsdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, führt für viele Betroffene der Weg in die Psychotherapie. Doch nicht immer ist bei psychischer Belastung eine Therapie notwendig oder sinnvoll. Ein sozialpädagogisches Coaching bietet die Möglichkeit, bei psychischer Belastung frühzeitig Unterstützung zu erhalten und dem Entstehen einer psychiatrischen Erkrankung präventiv entgegenzuwirken.

 

Das Coaching nutzt dieselben Rahmenbedingungen, die sich in der Therapie seit Jahrzehnten als gewinnbringend erwiesen haben: Die vorangestellte psychosoziale Diagnostik, die Regelmäßigkeit der Termine, die Reflexions- und Planungsphasen wie auch die Hausaufgaben zwischen den Sitzungen.

 

Durch die stärkere Alltagsbezogenheit und die Möglichkeit der Schwerpunktsetzung, etwa auf das Thema beruflicher (Neu)Orientierung, gesellschaftlicher Partizipation oder der sexuellen Identität, kann das sozialpädagogische Coaching auch eine wertvolle Ergänzung zu einer bestehenden Therapie sein. Sprich in diesem Fall bitte mit deiner Therapeutin* über ihre Einschätzung zu einem begleitenden Coaching.

bottom of page